. .

Handelspartner aus Afrika

Was wäre der Faire Handel ohne Bolga-Körbe? Der Klassiker aus Ghana hat eine lange Tradition und ist aus dem Sortiment nicht mehr wegzudenken. Und wieso wächst Tee in Wupperthal? Weil es im südafrikanischen Wupperthal eine Kooperative gibt, von der die GEPA in Wuppertal ihren Rooibos-Tee bezieht. Aber auch die kräftigen Kaffees, Kakao, Wein und Chutneys sind Produkte von afrikanischen Handelspartnern.

Die oft riesigen Genossenschaftsverbände in afrikanischen Ländern sind für die GEPA in der Zusammenarbeit immer wieder eine große Herausforderung. In den letzten Jahren hat die GEPA ihre Handelspartnerschaften in Afrika stetig ausgebaut. Mittlerweile ist die Zahl der Partner-Organisationen auf 33 gewachsen und verteilt sich auf 17 Länder (Stand 2014).

Hier finden Sie die Handelspartner der GEPA

GEPA - THE FAIR TRADE COMPANY
Hintergrundgrafik, die den Viewport komplett ausfüllt