. .

3. Warum ist die Vorfinanzierung für viele Genossenschaften so wichtig?

In den häufigsten Fällen brauchen die Genossenschaften das Geld aus der Vorfinanzierung, um die Ernte der Bauern aufzukaufen. Die Bauern brauchen ihrerseits zur Ernte Geld, um diese zu organisieren.
Ein wichtiger Kostenfaktor ist beispielsweise der Transport vom Bauern zur Genossenschaft.

  • Sobald die Kleinbauern ihre Ware, z.B. den Rohkakao oder die Kaffee-Kirschen, bei der Genossenschaft abliefern, müssen sie bezahlt werden.
  • Wenn die Genossenschaft dann nicht genügend Geld zur Verfügung hat, um die Bauern sofort zu bezahlen, kann es passieren, dass die Bauern ihre Ware an andere Aufkäufer verkaufen.
  • Die Genossenschaft erhält dann nicht die erforderlichen Mengen. Als Folge kann sie möglicherweise abgeschlossene Verträge nicht erfüllen Das kann dann auch bei der GEPA zu Engpässen in der Verfügbarkeit führen.
  • Besonders kleine Genossenschaften haben das Problem, nicht genügend Geld zur Verfügung zu haben. Das kommt daher, weil sie von nationalen Banken meist nicht als kreditwürdig angesehen werden. Gerade die Förderung dieser kleinen Genossenschaften liegt der GEPA besonders am Herzen.
  • Ohne Vorfinanzierung wäre ein Großteil der GEPA-Handelspartner nicht in der Lage, ihre Ernte zu organisieren und zu exportieren.

Zurück zu den FAQ

GEPA - THE FAIR TRADE COMPANY
Hintergrundgrafik, die den Viewport komplett ausfüllt